UN News | September 2015

US$1 million United Nations Energy Grant


Am 14. September wurde in New York der erste eine Millionen Dollar Energy Grant von UN-DESA (United Nations Department of Economic and Social Affairs) vergeben. Den Zuschuss hat die gemeinnützige Organisation "We Care Solar" erhalten. Die Organisation hat einen "Solar suitcase" entwickelt.

Der Koffer beinhaltet alle wichtigen Komponenten, die bei der Geburt eines Kindes benötigt werden und wird durch die eingebaute Solartechnologie mit dem nötigen Strom versorgt. Somit ist es möglich auch in schwierigen Regionen ohne Stromversorgung Lebensbedrohliche Komplikationen für Mütter bei der Geburt des Kindes zu vermeiden.

Zur offiziellen Verleihung wurden alle zehn Finalisten eingeladen. Darunter befand sich auch das in Berlin ansässige Unternehmen MicroEnergy International. Alle Finalisten erhielten eine Ausszeichnung, die persönlich vom Gernalsekretär Mr. Ban Ki-moon übergeben wurde.

Weitere Informationen zum UN-DESA Projekt

 

Änderungen der Seminarstruktur

Die Vereinten Nationen haben beschlossen, dass länderspezifische Seminare in Europa ab 2017 kaum noch möglich sind. Dies bedeutet, dass es für die drei Beratungsstellen in den AHKs New York, Kopenhagen und Mailand schwieriger wird, deutsche Seminare bspw. in Kopenhagen, Genf oder Rom anzubieten.

Gemeinsam mit dem neuen Referatsleiter beim BMWi, Herrn Joachim Steffens, der im Juli den Posten von Frau Wülker-Mirbach übernommen hat, planen wir neue Veranstaltungsformate. Als ersten Schritt, werden wir vermehrt den Fokus auf Länder außerhalb Europas legen und z.B. Seminare für deutsche Unternehmen in Äthiopien oder Dubai anbieten. Die Beratungsstellen würden sich über weitere Wünsche und Input von den Unternehmen freuen, da wir gerne auch Seminare in anderen Ländern auf Grundlage von Unternehmenswünschen durchführen.

 

UN verabschiedet Entwicklungsagenda 2030

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat in ihrer Septembersitzung eine neue Entwicklungsagenda verabschiedet: Sie enthält 17 Kernziele und 169 Unterziele, die bis 2030 erreicht werden sollen, und schließt an die Milleniumsziele für das Jahr 2015 an. Leitmotiv der Entwicklungsagenda ist eine nachhaltige Entwicklung, die alle Themenbereiche durchdringen soll.

Bis 2030 sollen Armut und Hunger ein Ende finden, jeder Mensch soll Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen sowie zu bezahlbarer Energie erhalten. Bildungschancen stehen weiterhin oben auf der Agenda – unabhängig von Herkunft und Geschlecht. Die Agenda setzt damit die Milleniumsziele fort, die nicht vollständig bis 2015 erreicht werden konnten.

Das Wirtschaftswachstum soll nachhaltig gestaltet werden. Das betrifft vor allem die Industrie und die Produktion, gleichzeitig sollen sich aber auch die Konsumenten verantwortungsvoller verhalten. Belastbare und widerstandsfähige Infrastrukturen und Städte bilden weitere Säulen der Entwicklungsagenda, neben die sich ein verlässlicher Rechtsstaat und starke Institutionen einreihen.

All diese Ziele sollen im Einklang mit den natürlichen Ökosystemen erreicht werden: Der besondere Schutz der Meere nimmt ebenso einen Platz auf der Agenda ein wie der Kampf gegen die Desertifikation und den Verlust der Biodiversität.

Erreicht werden sollen diese Ziele mit einer globalen Partnerschaft. Als erster Schritt sollen im kommenden Jahr Meilensteine für die einzelnen Ziele definiert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Supply Management
Sustainable Development Knowledge Platform




Veranstaltungen

UN Procurement Seminar, New York
28./29.10.2015

Der aktuelle UN Procurement Jahresbericht 2014 ist da:



Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2014

Informieren Sie sich über aktuelle Ausschreibungen:

UNGM


Kontakt



Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer
Tel.: +1 212 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com



Carsten Kier
Deutsch-Dänische Handelskammer
Tel.: +45 32 83 00 86
E-Mail: cnk@handelskammer.dk



Simona Bellotti
DEinternational Italia S.r.L.
Tel.: +39 02 398009-14
E-Mail: bellotti@deinternational.it

 

 

 

Newsletter

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Um Ihren Namen von der Mailingliste zu streichen, klicken Sie bitte HIER und antworten mit REMOVE in der Betreffzeile.