UN News | September 2014

Ebola Epidemi - Aufruf nach relevanten Lieferanten


Bei vielen UN Organisationen steht die Bekämpfung von Ebola ganz oben auf der Agenda. Seit dem derzeitigen Ausbruch gab es bereits 4.269 dokumentierte Fälle und 2.288 Tote (Stand 6. September 2014). Derzeit gibt es keine lizenzierte Behandlung gegen Ebola, jedoch gibt es zahlreiche Mittel um die weitere Ausbreitung aufzuhalten. Damit die Epidemie ausgeräumt werden kann, suchen die Organisationen nach Lieferanten aus verschiedenen Bereichen.

Aus Kopenhagen (UNDP und UNICEF) werden aktuell nach Lieferanten gesucht, die Schutzkleidung oder mobile Krankenhäuser umgehend bereitstellen können. Sofern Sie keine Krankeneinrichtungen, aber stattdessen die temporären Strukturen (keine Zelte) anbieten können, wäre dies ebenfalls interessant. Die UN interessiert sich auch für andere Lieferanten die Produkte / Dienstleistungen anbieten um die Krise zu stoppen.

UNICEF aus Kopenhagen hat einen kurzen Bericht erstellt, der auflistet, welche Produkte bereits nach Afrika geliefert wurden und wie der wahrscheinliche Bedarf über die nächsten Monate aussehen wird. Den Bericht erhalten Sie hier

Sofern Sie relevante Produkte anbieten und mit den Einkäufern in Kontakt treten möchten, dann kontaktieren Sie Carsten Kier, AHK Dänemark.

Weitere Informationen zu der UNICEF-Lieferkette in Bezug auf die Ebola-Krise finden Sie hier

 

UNHCR zieht in die UN City in Kopenhagen ein


Ab Oktober kann sich die UN City in Kopenhagen über einen weiteren Bewohner freuen: UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) zieht mit 125 Mitarbeitern als 9. UN Organisation in die gemeinsamen Räumlichkeiten ein. Dies unterstreicht erneut die Wichtigkeit des UN-Standortes in Kopenhagen. Mittlerweile arbeiten jetzt insgesamt 1.400 UN-Mitarbeiter in Dänemark.

In Kopenhagen wird UNHCRs Fundraising Abteilung angesiedelt sein. Ziel der Abteilung ist es, die Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft zu fördern. Im Fokus stehen vor allem innovative Partnerschaften, die dazu dienen, den Flüchtlingen und Vertriebenen Personen zu helfen. In 2012 hat man bereits 750 Millionen USD aus der Privatwirtschaft bekommen. UNHCR hofft, dass der Einzug in die UN City dazu beiträgt, diese Zahl in Zukunft zu übertreffen.

Weitere Informationen zu UNHCR finden Sie hier.

 

German Vendor Procurement Seminar UN-Campus am 30.09.2014 in Bonn


Am 30. September konnten sich deutsche Unternehmesvertreter über die Geschäftschancen und Ausschreibungsverfahren der Vereinten Nationen in Bonn informieren. Zudem konnten die Teilnehmer erneut individuelle - im Voraus vereinbarte - Gespräche mit den UN Verantwortlichen in Bonn warnehmen.

Das Seminar war mit ca. 100 Teilnehmer vollkommen ausgebucht! Auf Grundlage des großen Interesses und der hohen Nachfrage arbeiten wir bereits an einer Nachfolgeveranstaltung. Es gibt bereits zahlreiche Unternehmen die auf der Warteliste stehen, jedoch haben neue Unternehmen auch die Möglichkeit an der zweiten UN Veranstaltung in Bonn teilzunehmen. Nehmen Sie diesbezüglich gerne Kontakt mit uns auf.

Sobald wir einen neuen Termin festgelegt haben, werden wir Sie natürlich via Newsletter und unsere Homepage www.unprocurement.de darüber informieren.


Veranstaltungen

UN Procurement Seminar
Rom/Brindisi, 8.-10. Oktober, 2014

IHK Dresden - Beratungstag
Dresden, 29. Oktober 2014

IHK-Roadshow zum Thema UN & Weltbank
Bremen, Stade, Kassel, Medica, Köln, 10.-14. November, 2014

Links



Der neue UN Procurement Jahresbericht 2013 ist da!

Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2013



Kontakt



Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer
Tel.: +1 212 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com



Carsten Kier
Deutsch-Dänische Handelskammer
Tel.: +45 32 83 00 86
E-Mail: cnk@handelskammer.dk



Heidi Ehlers
DEinternational
Italia S.r.L.
Tel.: +39 02 398009-10
E-Mail: ehlers@deinternational.it

Abonnement

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Um Ihren Namen von der Mailingliste zu streichen, klicken Sie bitte HIER und antworten mit REMOVE in der Betreffzeile.