UN News | Juli 2012

UN Procurement Seminar, Rom - Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit!


Rom am 29. und 30. Oktober 2012 - UN Procurement Seminar
Brindisi am 31. Oktober 2012 - Besichtigung des logistischen Standortes

Das große Einkaufsvolumen der Vereinten Nationen bietet deutschen Unternehmen interessante Geschäftsmöglichkeiten, sowohl im Waren- als auch im Dienstleistungsbereich.

Zur Förderung der sich daraus ergebenden Chancen organisiert DEinternational Italia Srl vom 29. bis zum 31. Oktober 2012 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eine Delegationsreise für deutsche Unternehmen.

Ziel ist dabei das Kennenlernen der zentralen Onlineplattform United Nations Global Market Place (UNGM), sowie die besonderen Anforderungen an die Zulieferer der in Rom ansässigen Organisationen der Vereinten Nationen:

Am 31. Oktober steht eine Besichtigung des logistischen Standortes in Brindisi auf dem Programm.

Im Anschluss zu den Vorträgen werden Einzeltreffen (One-on-One Meetings) mit den Einkaufsverantwortlichen der Organisationen der Vereinten Nationen stattfinden.

Es handelt sich um ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), das zudem von Seiten der Deutschen Botschaft in Rom und der Ständigen Vertretung bei FAO, WFP und IFAD - Rom unterstützt wird.

Weitere Informationen

Zur Anmeldung

 

UN-Organisationen im Überblick: FAO


Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (Food and Agriculture Organization of the United Nations, FAO) wurde 1945 gegründet und ist eine der größten Sonderorganisationen der UN.

Sie hat die Aufgabe, die Produktion und die Verteilung von landwirtschaftlichen Produkten im Allgemeinen und Nahrungsmitteln im Besonderen weltweit zu verbessern, um die Ernährung sicherzustellen und den Lebensstandard zu verbessern. Dementsprechend liegt das Hauptaugenmerk des FAO Procurements auf dem Bereich Produkte und Maschinen für die Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei, ebenso wie auf Dienstleistungen im Bereich technischer Studien, Bau und informationsverbreitender Maßnahmen.

Das FAO-Beschaffungswesen wird im Allgemeinen auf Basis des Wettbewerbs durchgeführt und basiert auf dem fundamentalen Prinzip „Best Value for Money, fairness, transparency, economy and effectiveness“ [bestes Preis-Leistungsverhältnis, Gerechtigkeit, Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Effektivität. 2010 kaufte die FAO Waren und Dienstleistungen im Wert von 167,81 Millionen US$.
Davon gingen Aufträge im Wert von insgesamt 2,09 Millionen US$ an deutsche Unternehmen.

Der Procurement Service (CSAP) mit Sitz bei der FAO in Rom, Italien, trägt die Gesamtverantwortung für die FAO-Beschaffung. CSAP fällt unter die allgemeine Verantwortung des Direktors der Administrative Services Division (Abteilung Corporate Services) und der direkten Aufsicht des Leiters des CSAP.
FAO-Standorte (außerhalb des Hauptsitzes) einschließlich regionaler Büros, subregionaler Büros sowie Verbindungsbüros und FAO-Vertretungen (Nicht-Hauptsitz-Standorte) machen auch von ihrem Recht Gebrauch, Waren, Arbeiten und Dienstleistungen innerhalb der festgelegten Grenzen zu beschaffen. Diese Grenzen liegen bei 100.000 US-Dollar für die FAO-Verbindungsbüros und Repräsentanzen, bei 150.000 US-Dollar für sub-regionale Büros und bei 200.000 US-Dollar für die regionalen Büros. Beschaffungsmaßnahmen, die über den Grenzen für Nicht-Hauptsitz-Standorte liegen, werden von CSAP gehandhabt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der FAO: www.fao.org

 

UNOPS verwaltet neues 300-Millionen-Dollar-Programm in Myanmar


Das Projektbüro der Vereinten Nationen (UNOPS) hat den Zuschlag erhalten, ein neues Programm zur Verbesserung der Gesundheit von Schwangeren und Kindern in Myanmar umzusetzen.

Der Three Millennium Development Goals Fund (3MDG) läuft über fünf Jahre und hat ein Volumen von 300 Millionen Dollar. Ziel ist es, in dem südostasiatischen Land ein nachhaltiges und funktionierendes Gesundheitssystem auszubauen. Finanziert wird das Programm von der EU und den Regierungen von Australien, Dänemark, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Großbritannien.

Neben dem 3MDG verwaltet UNOPS in Myanmar den Three Diseases Fund, den Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria, Livelihoods, den Food Security Trust Fund (LIFT) und die Joint Initiative on Maternal, Newborn and Child Health.

Eine Datenbank mit allen aktuellen UNOPS-Projekten ist online abrufbar: http://www.unops.org/english/whatwedo/Pages/ProjectData.aspx  
Dort findet man unter anderem eine Kurzbeschreibung der Projekte, deren Laufzeit und das Projektbudget.

Weitere Informationen zu UNOPS und dem 3MDG: http://www.unops.org/english/Pages/default.aspx

 


Veranstaltungen

UN Procurement Seminar, Rom
29.-31. Oktober 2012 


Links

AHK Dänemark

AHK USA - New York

Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2010

United Nations Global Marketplace


Kontakt


Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer



Tel.: +1 (212) 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com

 


Stefanie Bischof
Deutsch-Dänische Handelskammer




Tel.: +45 33 41 10 34
E-Mail: sb@handelskammer.dk


Abonnement

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Zur Abmeldung oder Ummeldung des Newsletters.