UN News | Februar 2013

Beschaffungen für das UNFCCC-Sekretariat in Bonn


Beschaffungen für das Sekretariat der United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) werden von der Procurement and General Services Unit (PGSU) durchgeführt und haben als Ziel, kostengünstige, qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Waren und Dienstleistungen zu beschaffen.

In Übereinstimmung mit den Regeln und Vorschriften der Vereinten Nationen ist es das Ziel, dass alle benötigten Waren und Dienstleistungen, die für das UNFCCC-Sekretariat beschafft werden, zu wettbewerbsfähigen Preisen und in einer fairen und transparenten Art und Weise nach dem Best Value for Money - Prinzip eingekauft werden.

Die Beschaffungsaktivitäten des UNFCCC-Sekretariats decken ein breites Spektrum ab: Von Büroausstattung, IKT-Ausstattung und Dienstleistungen über Tagungstechnik und Dienstleistungen bis hin zu Büromaterial und -möbeln; sowie verschiedene andere Bedarfsfälle, wie z.B. der Versand von privatem Hausrat und Tagungstechnik.

Im Moment hat die UNFCCC eine Reihe von interessanten Ausschreibungen „Expression of Interest“ mit einem Wert von über USD 40.000 auf den UNFCCC- und UN-Websites veröffentlicht.

Weiterführende Links:

Geschäftsmöglichkeiten bei UNFCCC
Homepage des UNFCCC

Quelle: unfccc.int

 

WFP beansprucht weiterhin Hilfsmittel für die Sahelzone in Afrika

Die Expertise des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (engl. World Food Programme, WFP) umfasst unter anderem die Bereiche Lebensmittelsicherheit sowie Nahrungsmittelbeschaffung und -logistik.

2012 wurden 1,2 Milliarden US$ für 10 Millionen Menschen in über acht Ländern in der Sahelzone ausgegeben. Dieses Jahr benötigen etwa neun Millionen Menschen Hilfe von WFP in Form von Nahrungsmittelsoforthilfe, ländlicher Entwicklung sowie Maßnahmen in den Bereichen Ernährung und Bildung.

So weit wie möglich beschafft das WFP seine Produkte lokal, d.h. in der Nähe der Einsatzorte. 2011 kaufte die Organisation 2,4 Millionen Tonnen Nahrungsmittel, 71 Prozent davon in Entwicklungsländern. Das Beschaffungsvolumen lag insgesamt bei 2,23 Milliarden US$. Am häufigsten eingekauft wurden Weizen, Mais, Nahrungsmittelmischungen und Reis. Die Registrierung als Lieferant erfolgt über den United Nations Global Market Place (UNGM).

Quelle: UN News Centre

Weitere Informationen zur Beschaffung im Jahr 2011 hat das WFP online zusammengestellt und mit Hilfe von Karten veranschaulicht

 

EUPF Seminar in New York - Noch Plätze frei!

Noch Plätze frei - jetzt anmelden!

Vom 6.-8. Mai 2013 findet zum zehnten Mal das EUPF (European Procurement Forum) Seminar in New York statt. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus ganz Europa und bietet einen tiefen Einblick in das Beschaffungswesen verschiedener Organisationen der VN.

Die Besonderheit an diesem Seminar ist, dass nicht nur die UN-Organisationen aus New York daran teilnehmen, sondern auch von anderen UN Standorten wie z. B. Kopenhagen und Rom. Zudem erhalten die Teilnehmer in Workshops branchenspezifische Informationen und haben die seltene Gelegenheit, in Einzelgesprächen persönlich mit Einkäufern der Vereinten Nationen zu sprechen.

Auf der Webseite des EUPF können Sie sich zum Seminar anmelden.


Veranstaltungen

10th EU UN-Procurement Seminar, NYC, New York 6.-8. Mai 2013




Links

AHK Dänemark

AHK USA - New York

AHK Italien

Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2011

United Nations Global Marketplace


Kontakt


Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer


Tel.: +1 212 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com

 



Mie Jessen Jakobsen
Deutsch-Dänische Handelskammer

Tel.: +45 33 41 10 34 
E-Mail: mjj@handelskammer.dk



Simona Bellotti
DEinternational Italia S.r.L.



Tel.: +39 02 398009-14
E-Mail: bellotti@deinternational.de


Abonnement

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Um Ihren Namen von der Mailingliste zu streichen, klicken Sie bitte HIER und antworten mit REMOVE in der Betreffzeile.