UN News | August 2013

Beschaffungsplan des UN Hauptquartiers und verschiedenen Missionen

Die UNPD hat auf ihrer Homepage einen „Acquisition Plan“ veröffentlicht, was viele Unternehmen vielleicht nicht wissen. Möchten Unternehmen frühzeitig planen bzw. recherchieren, ob beispielsweise im Bereich „IT/Kommunikation“  oder „Bauwesen“ in naher Zukunft größere Aufträge vergeben werden, ist genau dieser „Acquisition Plan“ eine gute Informationsquelle.

Die Webseite wird laufend durch die UNPD aktualisiert und beschreibt, welche Waren und Dienstleistungen laut Plan in den Quartalen I, II, III oder IV des Jahres eingekauft werden. Der aktuelle Acquisition Plan liefert eine Übersicht über geplante Beschaffungen des UN-Hauptquartiers sowie Beschaffungen für politische Missionen und Friedenserhaltungsmissionen. Somit werden nicht nur UNPD-Einkäufe, sondern auch Einkäufe von vielen eher unbekannten Organisationen dargestellt.
Den Link zur Webseite finden Sie hier: http://www.un.org/depts/ptd/acquisition.htm

Wir empfehlen Unternehmen eine sogenannte Ausschreibungsüberwachung, die dann informiert, sobald Ausschreibungen öffentlich zugänglich sind. Die Ausschreibungsüberwachung kann entweder über den UNGM bestellt (Tender Alert Service) oder durch die AHKs New York, Dänemark oder Italien eingerichtet werden. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für nähere Informationen.

 

Annual Statistical Report 2012 - UN-Beschaffung lag bei $15,4 Mrd.


Die Gesamtsumme für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen der Vereinten Nationen lag  2012 bei  $ 15,4 Mrd. und ist somit im Vergleich zum Vorjahr um 7,7 Prozent gestiegen. Dies entspricht einer Steigerung von $ 1,1 Mrd. und ist auf die bisher fehlenden Beschaffungsdaten von drei UN-Organisationen zurückzuführen ($ 798 Mio.).

Vor allem die Ausgaben für Dienstleistungen sind im Jahr 2012 gestiegen (+ $ 1,4 Mrd.), während die Ausgaben für Waren um $ 258 Millionen gesunken sind. Die wichtigsten  Dienstleistungen waren, im Einklang mit dem Zahlen aus dem Vorjahr, Transport, Logistik und Lagerung mit insgesamt $ 2,1 Mrd. Gesamtbeschaffungsvolumen.

Beschaffungstrends der Vereinten Nationen

Unter den 10 wichtigsten Lieferländern der UN Organisationen waren fünf Entwicklungs- und Schwellenländer - Afghanistan, Indien, Kenia, Russland und der Sudan.

Von 2010 bis 2012 ist der Anteil an Beschaffungen unter den Top 10 - Lieferländern um 4,6 Prozent gesunken und zeigt eine kontinuierliche Ausweitung der Bezugsquellen. Demzufolge haben  zwei große UN-Standorte, Dänemark und Italien, jeweils einen Rückgang im Beschaffungsvolumen von 6 und 21 Prozent im Jahr 2012 registriert und befinden sich im UN-System deswegen nicht mehr unter den Top 10 - Lieferländern. Die USA behält, trotz eines Rückgangs von 2,5%, auch für 2012 den ersten Platz als Hauptlieferant der Vereinten Nationen.

Der prozentuale Anteil Deutschlands am UN-Beschaffungsvolumen ist im Vergleich zu 2011 praktisch unverändert geblieben (1,37 Prozent), wobei das Volumen um $ 15 Mio. gestiegen ist.

Weiterhin gute Geschäftsmöglichkeiten

Trotz des ansteigenden Auftragsvolumens in den Entwicklungs- und Schwellenländern, bieten die UN-Organisationen weiterhin gute Umsatzmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Die Bereiche Transport, Airline Management & Operations, Sicherheitsdienste, Management Consultancy Services und  Investitionen & Fonds zählten 2012 zu den am häufigsten erbrachten Dienstleistungen deutscher Unternehmen. Entwicklungsmöglichkeiten bestehen vor allem im Bau-, Ingenieur- und Architekturbereich sowie in der Telekommunikation, da diese Bereiche von UN-Seite stark nachgefragt werden.

Auch der Warenhandel mit den Vereinten Nationen bietet gute Geschäftsmöglichkeiten. Bislang liefern deutsche Unternehmen vor allem Nahrungs- und Arzneimittel, medizinische Ausrüstung, Fahrzeuge, Laborausrüstung und Baumaterialien. Große Nachfrage besteht bei den Vereinten Nationen aber auch nach Produkten aus den Bereichen Computer & Software, Notunterkünfte, Chemikalien, Möbel und Bildungsmaterialien.

Quelle: 2012 Annual Statistical Report on United Nations Procurement

 

UN-Procurement Seminar in New York - Treffen Sie UN-Organisationen in New York


Am 28. und 29. Oktober 2013 findet das UN Procurement Seminar in New York statt. Informieren Sie sich über das Beschaffungswesen der UN direkt am Hauptstandort New York.

Die Veranstaltung richtet sich speziell an deutsche Firmen und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt. Darüber hinaus bietet sie die seltene Gelegenheit für Einzelgespräche mit UN-Einkäufern.

Nutzen Sie die Gelegenheit und treffen Sie nachfolgende UN Organisationen:

Registrieren Sie sich bis 30. September, um für Einzelgespräche berücksichtigt zu werden.

Wir würden uns freuen, Sie in New York begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen & Online-Registrierung


Veranstaltungen

UN Procurement Seminar,
New York

28./29. Oktober, 2013


Links

AHK Dänemark

AHK USA - New York

AHK Italien

Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2012

United Nations Global Marketplace


Kontakt



Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer

Tel.: +1 212 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com

 


Carsten Kier
Deutsch-
Dänische Handelskammer


Tel.: +45 32 83 00 86
E-Mail: cnk@handelskammer.dk



Simona Bellotti
DEinternational
Italia S.r.L.



Tel.: +39 02 398009-14
E-Mail: bellotti@deinternational.de


Abonnement

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Um Ihren Namen von der Mailingliste zu streichen, klicken Sie bitte HIER und antworten mit REMOVE in der Betreffzeile.