UN News | April 2012

EUPF Seminar 2012 - wieder ein Erfolg!


Das European Procurement Forum veranstaltete vom 23.-25. April 2012 in New York zum neunten Mal das EUPF-Seminar zu Beschaffungen der Vereinten Nationen. Das Seminar findet jährlich statt und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, Einzelgespräche mit Einkäufern der Vereinten Nationen (VN) zu führen. Zudem erhielten die rund 200 Teilnehmer in Workshops branchenspezifische Informationen. Es nahmen 14 deutsche Unternehmen an der Veranstaltung teil.

Die Veranstaltung richtete sich an Unternehmen aus ganz Europa und vermittelte einen tiefen Einblick in das Beschaffungswesen verschiedener Organisationen der VN. Nicht nur die VN-Organisationen aus New York nahmen daran teil, sondern auch VN-Organisationen von anderen VN-Standorten wie z. B. Kopenhagen und Rom.

Weitere Informationen zum Seminar erhalten Sie hier

 

UN-Organisationen im Überblick: UNFPA


UNFPA (United Nations Population Fund)

Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) wurde 1969 ins Leben gerufen und ist seit 1972 ein Nebenorgan der UN-Generalversammlung. Die übergeordneten Ziele der Organisation sind die Armutsbekämpfung und die Förderung von Gesundheit und Gleichberechtigung in Entwicklungsländern. Die Organisation ist unter anderem in folgenden Bereichen aktiv:

  • Reproduktive Gesundheit und die Bekämpfung von HIV/Aids
  • Familienplanung
  • Bildung
  • Gleichberechtigung der Geschlechter
  • Schutz vor Gewalt gegen Frauen und Kinder
  • Verringerung der Kindersterblichkeit und Steigerung der Lebenserwartung

Der Bevölkerungsfonds finanziert sich durch Beiträge der UN-Mitgliedsstaaten. Er fördert Programme in mehr als 150 Ländern und Gebieten in vier Regionen:  Arabische Welt und Europa, Asien und Pazifik, Lateinamerika und Karibik sowie subsaharisches Afrika.

Beschaffungssystem

Der Bevölkerungsfonds ist einer der größten Einkäufer von Verhütungsmitteln. Dementsprechend stehen Pharmazeutika an erster Stelle auf der Beschaffungsliste des Fonds. Aber auch Consultants und Projektmitarbeiter sowie Reiseservices und Medizinisches Equipment werden stark nachgefragt. Insgesamt kaufte UNFPA im Jahr 2010 Waren und Dienstleistungen im Wert von mehr als 332 Millionen US Dollar. Die Registrierung als UNFPA-Lieferant erfolgt über den United Nations Global Market Place (UNGM). Der Fonds nutzt den UNGM auch zur Veröffentlichung von Ausschreibungen. Das UNFPA Nordic Office hat seinen Sitz in Kopenhagen und führt über diesen Standort auch Beschaffungen durch.

Weitere Informationen: www.unfpa.org

 

UNHCR befürchtet humanitäre Katastrophe im Südsudan


Nach Informationen des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) haben die anhaltenden Kämpfe an der Grenze zwischen dem Sudan und dem Südsudan 35.000 Menschen aus Teilen der Provinz Kordofan die Heimat gekostet. Der Flüchtlingsstrom in die grenznahe Siedlung Yida hat sich im März gegenüber den Vormonaten fast verdreifacht. Durchschnittlich 230 Flüchtlinge aus dem Sudan erreichen Yida derzeit pro Tag. Viele haben ihre Heimatregion auf Grund der Kämpfe verlassen, andere wegen Nahrungsknappheit. Aufgrund von Kämpfen und Bombardements nahe der Grenze sind die Flüchtlinge aber auch in Yida nicht sicher. UNHCR hat daher rund 2000 Menschen in weiter südlich gelegene Camps gebracht. Im Oberen Nilstaat im Südsudan hat sich die Flüchtlingssituation dagegen etwas entspannt.

Im benachbarten Äthiopien sind in diesem Monat bislang etwa 2400 neue Flüchtlinge angekommen. UNHCR richtet hier derzeit ein weiteres Camp in Bambasi ein. Insgesamt sind durch die Kampfhandlungen in den vergangenen Monaten mehr als 115.000 Sudanesen in den Südsudan und weitere 30.000 nach Äthiopien geflüchtet. Sollte der Konflikt anhalten, könnten noch viele weitere folgen. UNHCR hat deshalb an die Regierungen des Sudan und des Südsudan appelliert, alle Aktionen zu vermeiden, die zur Flucht der Bevölkerung führen.

Quelle: www.unhcr.org


Veranstaltungen

UN Procurement Seminar, Kopenhagen
11./12. Juni 2012 


Links

AHK Dänemark

AHK USA - New York

Annual Statistical Report on United Nations Procurement 2010

United Nations Global Marketplace


Kontakt


Nicole Klug
Deutsch-Amerikanische Handelskammer



Tel.: +1 (212) 974-8853
E-Mail: nklug@gaccny.com

 


Stefanie Bischof
Deutsch-Dänische Handelskammer




Tel.: +45 33 41 10 34
E-Mail: sb@handelskammer.dk


Abonnement

Diese E-Mail wurde versendet von un-news@gaccny.com

Zur Abmeldung oder Ummeldung des Newsletters.