U.S. FDA Agent Service

Die AHK USA - New York fungiert für deutsche Unternehmen als US-Agent gegenüber der FDA und berät Sie in allen Fragen zum Thema FDA-Registrierung und Transportankündigung. 

Allgemeines zur FDA

Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) ist die behördliche Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten. Sie ist dem Gesundheitsministerium unterstellt und für den Schutz der öffentlichen Gesundheit in den USA zuständig. Zu diesem Zweck kontrolliert sie u. a. die Sicherheit bzw. Wirksamkeit von Lebensmitteln und Tiernahrung („Food“), Medikamenten („Drugs“) sowie medizintechnischen Geräten („Medical Devices“). Die Kontrolle erstreckt sich dabei nicht nur auf in den USA hergestellte Produkte, sondern auch auf importierte Waren.

Registrierungspflicht

Grundsätzlich müssen sich alle Unternehmen, welche die genannten Produkte auf den US-Markt bringen wollen, bei der FDA registrieren. Die Registrierung kann auf der Internetseite der FDA vom Unternehmen selbst durchgeführt werden.

U.S. Agent

Im Rahmen der Registrierung müssen ausländische Unternehmen einen sog. U.S. Agent angeben, welcher der FDA als direkter Ansprechpartner zur Verfügung steht und über einen ständigen Sitz in den USA verfügt.

Die AHK USA – New York übt diese Funktion bereits seit mehreren Jahren für deutsche Unternehmen aus. Durch unseren U.S. FDA Agent Service, eine Dienstleistung im Rahmen der Servicemarke DEinternational, profitieren Unternehmer von unserem umfangreichen Wissen im Hinblick auf sämtliche Fragen bezüglich der FDA-Registrierung sowie unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit der US-Behörde – die ideale Unterstützung auf dem Weg zu einem erfolgreichen Exportgeschäft!

Transportankündigung („Prior Notice“)

Zusätzlich zur Registrierung bei der FDA müssen Unternehmen, die Lebensmittel in die USA importieren, die Behörde im Voraus über den einzelnen Warentransport informieren. Diese Ankündigung („Prior Notice“) erfolgt ebenfalls über die Internetseite der Behörde und muss u. a. eine Beschreibung des Artikels, den Namen von Hersteller und Spediteur, das Ursprungsland des Artikels sowie den geplanten Zollhafen zum Eintritt in die USA beinhalten.

Hinweis

Die Informationen auf dieser Seite dienen nur als allgemeine Anleitung. Sie sind keinesfalls abschließend und dienen nicht als Ersatz für eine spezifische rechtliche Beratung. Wir sind selbstverständlich bemüht, die Informationen auf dieser Seite immer auf dem neuesten Stand zu halten, Irrtümer lassen sich jedoch nicht gänzlich ausschließen.

Ansprechpartner

Susanne Gellert, LL.M.
Rechtsanwältin | Attorney at Law
Director
Legal Department & Business Development Consulting

+1 (212) 974-8846
e-mail